Namibia-Projekt

 

Weihnachtsaktion in der 2a, Dezember 2012

 

Klassenflohmarkt in der 3b, März 2012

 

Besuch von Lore Bohm im September 2014

 

 

1447,27 €

 

hat der Förderverein im vorigen Jahr für die "kleinen Engel" gesammelt durch

Engelschokoladenverkauf zur Weihnachtszeit,

Waffelverkauf am Elternsprechtag,

Sparschwein-Sparen in den Klassen.

(Januar 2016)

 

 

Im Juli 2013 war Lore Bohm wieder selbst bei uns in der Schule und unsere spendenfreudigen Kinder konnten ihr persönlich Geld überreichen, das für den neuen Kindergarten in Swakopmund "Little Sweet Home" verwendet wurde.*

15 Kinder werden hier jetzt betreut.

 

 

 

 

 

 

 

 

*Als Eigentümer des Inventars wurde inzwischen die Grundschule Hohne eingetragen. 

(Juli 2012)

 

 

 

 

Zuvor schon erschien auf der Website der Botschaft von Namibia ein Artikel, in dem das Engagement unserer Schule für das Projekt "kleine Engel" gewürdigt wird:

 

Projekt von Lore Bohm in Namibia

Kinder helfen „kleinen Engeln“

 

Lengerich - Lore Bohm hat bei den Kindern der Grundschule Hohne einen Stein im Brett. Im Februar ist die Lengericherin bei den Mädchen und Jungen gewesen und hat ihnen von ihrem Projekt "Kleine Engel" berichtet. Genauer gesagt, von den Fortschritten dort in Namibia, einem Land im Südwesten des afrikanischen Kontinents.


Lore Bohm gibt dort Kindern eine Perspektive. Sie versorgt sie mit Essen und Trinken, bietet ihnen eine Unterkunft und ermöglicht den Schulbesuch. „Die Kinder unserer Schule haben schon Tische und Stühle, Fußballtore, sogar eine Klo-Schüssel finanziert“, erzählt Angelika Steinborn. Die Lehrerin ist begeistert von der ehemaligen Kollegin. „Sie erzählt den Kindern so anschaulich von ihrem Projekt, dass die Mädchen und Jungen sofort wissen, worum es geht und auch erkennen, wie wichtig schon kleine Hilfen sein können.“

In der Grundschule am Schrägweg stehen beispielsweise in jeder Klasse Sparschweine für die „kleinen Engel“. Die 3 b hat vor kurzem spontan einen Klassenflohmarkt durchgeführt. Der Erlös fließt an Lore Bohm für ihr Projekt.

„Für die Kinder ist es wichtig zu wissen, wofür genau ihr Geld ausgegeben wird“, erläutert Rektorin Gisela Marstatt-Stienecker. Im Juni wird Lore Bohm wieder alle Klassen der Grundschule besuchen und über Fortschritte bei ihrem Projekt berichten.
 


Vielleicht erzählt sie dann, wofür die jüngste Spende verwendet wird. Bärbel Rehder vom Jugendzentrum hat an der Schule den Erlös des internationalen Kinderfestes abgegeben. 410 Euro sind übrig geblieben. Ein Betrag, der ebenfalls für die „kleinen Engel“ gedacht ist.

 

(Michael Baar)

 

 

http://www.namibia-botschaft.de/index.php?option=com_content&view=article&id=354:projekt-kleine-engel&catid=41:front-news&Itemid=19

 

 

Impressum