Elternfibel

Fibel für Eltern

zur Einschulung

 

 

 

Der Schulweg

 

Sicherheit auf dem Schulweg ist für den Schulanfänger lebenswichtig. Bedenken Sie, dass neue Eindrücke auf Ihr Kind zukommen, auch neue Bedingungen (Tornister, Turnbeutel...).

 

Gehen Sie mit Ihrem Kind mehrfach den Weg zur Schule oder zur Bushaltestelle ab. Weisen Sie Ihr Kind auf Gefahrenstellen hin. Lassen Sie sich dann von Ihrem Kind führen.

 

Bedenken Sie, nicht immer ist der kürzeste Weg auch der sicherste!

 

Ihr Kind sollte noch nicht allein mit dem Fahrrad zur Schule kommen.

 

Falls Sie Ihr Kind mittags von der Schule abholen, sollte dies direkt im Anschluss an den Unterricht geschehen. Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind einen eindeutigen Treffpunkt.

 

In der Zeit von 8:00 Uhr bis 13:45 Uhr gibt es viel Verkehr rund um das Schulgelände. Fußgänger, Radfahrer, Eltern und Lehrer, aber auch Busse und Taxen sowie unsere Grundschüler bewegen sich auf den Straßen rund um die Schule. Bitte achten Sie, wenn Sie Kinder zur Schule bringen, auch auf andere Schüler.

 

Wenn Sie Ihr Kind bringen, halten Sie bitte nicht vor den Lehrerparkplätzen, sondern fahren Sie weiter bis zur Leharstraße. Dort lassen Sie Ihr Kind zur Schulseite aussteigen, es befindet sich dann sofort auf dem Schulhof und muss keine Straße mehr überqueren.

 

Halten Sie bitte die freiwillige Einbahnregelung auf der Strecke Schrägweg / Leharstraße ein!

 

 

 

Der Unterricht im ersten Schuljahr

 

Die Regelstundentafel sieht für das erste Schuljahr folgende Verteilung vor:

 

              • Deutsch, Sachunterricht, Mathematik, Förderunterricht: 12 Wochenstunden

                 

              • Sport: 3 Wochenstunden

                 

              • Musik/Kunst: 3-4 Wochenstunden

                 

              • Religion: 2 Wochenstunden

                 

              • Englisch ab dem 2. Schulhalbjahr

 

 

 

Der Sportunterricht / Bewegte Pause / Sportförderunterricht

 

Im ersten Schuljahr erhält Ihr Kind 3 Stunden Sportunterricht, um ihm möglichst viel Bewegungsmöglichkeiten zu geben. 2 Stunden werden davon in der Turnhalle erteilt. Die 3. Stunde findet im Klassenraum, bei schönem Wetter auf dem Schulhof, Sportplatz oder Spielplatz statt.

 

Darüber hinaus bietet unsere Schule unter dem Motto "Bewegte Pause" viele Spielgeräte (z. B. Pedalos, Seilchen, Bälle ...) zum Ausleihen in der Pause an. Dafür werden in den ersten Schulwochen Buttons, die für 0,50 € von den Schülern gekauft werden können, hergestellt. Aus dem Erlös werden neue Spielgeräte angeschafft.

 

Schüler, bei denen die Ärzte des Gesundheitsamtes motorische Auffälligkeit oder Defizite festgestellt haben, wie z. B. Koordinationsstörungen, Haltungsschwäche..., erhalten nach Möglichkeit (vorhandene Lehrerstunden) zusätzlichen Sportförderunterricht. Betroffene Eltern werden darüber gesondert informiert.

 

 

 

Das Schulfrühstück

 

Wir frühstücken gemeinsam in der Klasse. Versuchen Sie bitte Ihrem Kind ein abwechlungsreiches Frühstück mitzugeben (Brot, Obst, Gemüse). Süßigkeiten sollte es nur bei besonderen Anlässen,
z. B. beim Geburtstag und dann für alle Schüler geben. Um Müll zu vermeiden, benutzen Sie bitte eine Butterbrotdose o.ä. ...

 

 

 

 Mein Kind ist krank

 

Zunächst genügt ein Anruf, um das Kind zu entschuldigen. Wenn es wieder zur Schule geht, geben Sie ihm bitte eine schriftliche Entschuldigung mit.

Sollten Sie wegen eines Schulunfalls (auf dem Schulweg, im Sportunterricht, in den Pausen etc.) mit Ihrem Kind den Arzt aufsuchen, bitten wir um Nachricht, da wir in diesen Fällen eine Unfallmeldung an den Versicherungsträger geben müssen.

Beurlaubungen: Bis zu 3 Tagen kann die Klassenlehrerin beurlauben, darüber hinaus die Schulleiterin. Vor und im Anschluss an die Ferien ist eine Beurlaubung nicht gestattet.

 

 

 zurück zu Elterninfos

Impressum